Einführung

Excel-Dashboards sind grafische Benutzeroberflächen, die Visualisierungen mit Daten auf interaktive und organisierte Weise kombinieren, um Benutzern zu helfen, fundiertere Entscheidungen zu treffen. Diese Dashboards können dazu beitragen, komplexe Daten, die schwer verständlich und schwer zu kommunizieren sind, effektiv zu visualisieren. Durch die Verwendung aufschlussreicher Visualisierungen können Excel-Dashboards Organisationen und Einzelpersonen die Möglichkeit bieten, ihre Daten besser zu verstehen und Daten in wertvolle, umsetzbare Erkenntnisse umzuwandeln.

Übersicht über Excel-Dashboards

Excel-Dashboards können entweder einfach oder komplex sein, je nach den spezifischen Anforderungen der Organisation oder des Einzelnen. Excel-Dashboards können eine Vielzahl von Elementen wie Grafiken, Diagramme, Tabellen und mehr enthalten. Diese verschiedenen Arten von Visualisierungen und Datenquellen können in einem Excel-Dashboard gemäß den spezifischen Anforderungen des Benutzers organisiert und angezeigt werden. Excel-Dashboards können nützlich sein, um verschiedene Arten von Daten wie Umsatz, Leistung, Budget und mehr zu verfolgen.

Vorteile von Visualisierungen

Excel-Dashboards können eine effektive Methode sein, um aussagekräftige Einblicke in große Datenmengen zu erhalten. Durch die Verwendung von Visuals können Daten auf organisierte Weise angezeigt und leichter verständlich gemacht werden. Visuals ermöglichen es Benutzern auch, schnell Muster, Trends und Erkenntnisse zu erkennen, die sonst möglicherweise schwer zu erkennen sind. Excel-Dashboards können auch Möglichkeiten bieten, eine Geschichte mit den Daten zu erzählen, was die Kommunikation und den Austausch der Erkenntnisse mit anderen erleichtert.


Erfassen und Organisieren Ihrer Daten

Um genaue Visualisierungen zu erstellen, ist es wichtig, dass Ihre Daten korrekt in einer Excel-Arbeitsmappe erfasst, bereinigt und gespeichert werden. Beim Sammeln von Daten ist es wichtig, die verwendeten Quellen zu berücksichtigen.

Datenquellen

Daten können aus einer Reihe von Quellen stammen, abhängig von der Art des Projekts, an dem Sie arbeiten, und von den Fragen, die Sie zu beantworten versuchen. Datenquellen können Unternehmensunterlagen, Kundenbefragungen, Marktforschung und externe Datensätze umfassen. Berücksichtigen Sie die Art der Daten, die Sie sammeln müssen, und die Quellen, die sie Ihnen zur Verfügung stellen können.

Bereinigung und Normalisierung von Daten

Sobald Sie Ihre Daten gesammelt haben, ist es wichtig, sie zu bereinigen und zu normalisieren. Dadurch wird sichergestellt, dass alle Datenpunkte konsistent und korrekt formatiert sind. Die Datenbereinigung und -normalisierung umfasst die Überprüfung auf Fehler, das Entfernen doppelter Einträge sowie das Transformieren und Formatieren von Daten in einer Weise, die die Analyse erleichtert.

Speichern von Daten in einer Excel-Arbeitsmappe

Sobald Ihre Daten bereinigt und normalisiert sind, ist es an der Zeit, sie in einer Excel-Arbeitsmappe zu speichern. Mit Excel können Sie die Daten in separaten Tabellen organisieren, was die Arbeit mit den Daten erleichtert. Darüber hinaus bietet Excel leistungsstarke Tools, mit denen Sie die Daten analysieren und Visualisierungen erstellen können.


Erstellen Ihres Dashboards

Datenvisualisierungen geben Menschen eine unmittelbare Möglichkeit, Daten schnell und effektiv zu interpretieren. Mit nur wenigen Mausklicks können Benutzer beeindruckende und aufschlussreiche Visualisierungen auf einem Excel-Dashboard erstellen. Hier sind die Schritte, die Sie ausführen müssen, um loszulegen.

Auswahl des optimalen Werkzeugs

Bevor Sie Ihr Dashboard starten, ist es wichtig, zunächst festzulegen, welches Tool Sie zum Erstellen der Datenvisualisierung verwenden werden. Das Excel-Programm enthält eine Reihe hilfreicher Funktionen, die die Auswahl des richtigen Werkzeugs für die jeweilige Aufgabe erleichtern. Suchen Sie nach Funktionen im Programm, die über integrierte Visualisierungsfunktionen verfügen und bei Bedarf auch dynamische Aktualisierungen Ihrer Visualisierungen ermöglichen.

Verbindung zu Datenquellen herstellen

Nachdem Sie das richtige Tool ausgewählt haben, müssen Sie Ihre Datenquellen mit dem Excel-Dashboard verbinden. Je nach Art der Datenquelle gibt es dafür verschiedene Möglichkeiten.Wenn die Datenquelle beispielsweise eine Online-Tabelle ist, können Sie sie direkt über einen API-Aufruf oder über ein Datentransformationstool verbinden. Wenn sich die Datenquelle in einer lokalen Datenbank befindet, können Sie sie über eine SQL-Abfrage oder eine ODBC-Verbindung verbinden.

Organisieren und Gestalten des Dashboard-Designs

Sobald die Daten mit dem Excel-Dashboard verbunden sind, ist es an der Zeit, mit der Erstellung der Visualisierung zu beginnen. Hier müssen Sie über die Informationen nachdenken, die Sie anzeigen möchten, die Art der Visualisierung, die die Daten am besten vermittelt, sowie die Größe und Anordnung der Visualisierungen. Berücksichtigen Sie Folgendes, um die besten Designentscheidungen zu treffen:

  • Daten verstehen – Untersuchen Sie, was die Daten Ihnen sagen, identifizieren Sie Trends und erkennen Sie Ausreißer.
  • Daten organisieren – Wählen Sie die entsprechenden Datenfelder aus, die in jeder Visualisierung angezeigt werden sollen, sowie die Reihenfolge, in der sie angezeigt werden sollen.
  • Wählen Sie das richtige Bild – Wählen Sie den richtigen Diagrammtyp aus, der die wesentlichen Elemente Ihrer Daten erfasst.
  • Iterieren und anpassen – Nehmen Sie nach Bedarf Änderungen an den Datenfeldern, dem Diagrammtyp oder anderen Aspekten des Bildmaterials vor, um die effektivste Botschaft zu erfassen.


Arten von Visualisierungen

Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Visualisierungstools, mit denen Sie Daten in aufschlussreiche Visualisierungen auf einem Excel-Dashboard umwandeln können. Jede Art der Visualisierung hat ihre eigenen einzigartigen Stärken und Schwächen, und wenn Sie wissen, welche Sie in verschiedenen Situationen verwenden sollten, können Sie die Präsentation Ihrer Daten verbessern. Hier gehen wir auf einige der am häufigsten verwendeten Arten von Visualisierungen ein: einfache Linien- und Balkendiagramme, Tableau-Heatmaps und Power BI-Streudiagramme.

Einfache Linien- und Balkendiagramme

Einfache Linien- und Balkendiagramme sind einige der am häufigsten verwendeten Visualisierungen. Sie sind einfach, leicht verständlich und können einen guten Überblick über die Daten geben. Liniendiagramme werden häufig verwendet, um Trends im Laufe der Zeit anzuzeigen, während Balkendiagramme verwendet werden, um verschiedene Elemente zu vergleichen. Beide Arten von Diagrammen sind ziemlich unkompliziert und eignen sich daher hervorragend für Anfänger.

Tableau-Heatmaps

Tableau-Heatmaps sind eine großartige Möglichkeit, Werte über verschiedene Kategorien hinweg zu vergleichen. Sie verwenden Farbe, um die Beziehungen zwischen Variablen oder Elementen in einem bestimmten Datensatz anzuzeigen. Mit Heatmaps können Sie schnell Muster und Ausreißer identifizieren, was sie für die Datenanalyse unglaublich nützlich macht. Sie können jedoch etwas komplexer sein als einfache Linien- und Balkendiagramme, sodass sie etwas mehr Verständnis erfordern, bevor sie effektiv verwendet werden können.

Power BI-Streudiagramme

Power BI-Streudiagramme werden verwendet, um die Beziehung zwischen zwei oder mehr Variablen zu visualisieren. Sie sind hilfreich, um Korrelationen und Muster zwischen verschiedenen Datensätzen zu finden. Streudiagramme können Trends und Ausreißer aufzeigen und Einblicke in die zugrunde liegende Struktur eines Datensatzes geben. Streudiagramme können auch verwendet werden, um Daten zu modellieren, um den Einfluss einer Variablen auf eine andere zu bestimmen.


5. Integration Ihres Dashboards

Ihr Dashboard ist Ihr Fenster zur Leistung Ihres Unternehmens und seiner Metriken, aber Sie möchten möglicherweise bei Bedarf oder außerhalb Ihres Büros Zugriff auf das Dashboard haben. Glücklicherweise gibt es mehrere ausgezeichnete Möglichkeiten, Ihre Dashboard-Daten zu rationalisieren und Ihre Erkenntnisse für einen schnellen Abruf verfügbar zu machen.

a. Apps-Skripts

Google Apps Script ist eine benutzerfreundliche Skriptsprache, die von Google entwickelt wurde und zur Automatisierung von Aufgaben in G Suite verwendet wird. Es ermöglicht Benutzern, von jedem Gerät mit Internetverbindung auf ihre Daten zuzugreifen. Sie können Apps Script verwenden, um Aufgaben wie das Abrufen von Daten aus Ihrer Tabelle, das Aktualisieren der Daten und das Generieren interaktiver Visualisierungen für Ihr Dashboard zu automatisieren.

b. Microsoft IoT Edge

Wenn Sie Ihr Dashboard auf die nächste Ebene bringen möchten, können Sie die IoT Edge-Plattform von Microsoft nutzen.Diese Plattform gibt Ihnen die Möglichkeit, eine Vielzahl von Funktionen und Aufgaben am Rand Ihrer Daten auszuführen, anstatt eine zentralisierte Cloud-basierte Infrastruktur zu benötigen. Dies kann eine großartige Möglichkeit sein, die Daten, die Sie in Ihrem Dashboard zur Verfügung stellen, zu rationalisieren Sie müssen es nicht in die Cloud hin und her senden.

Mit IoT Edge können Sie auch maschinelle Lernmodelle auf Ihre Daten anwenden und hochgradig interaktive Visualisierungen erstellen. Dies erleichtert das Erkennen von Mustern in Ihren Daten und das Gewinnen wertvoller Erkenntnisse.


Leistungsoptimierung

Um sicherzustellen, dass Ihr Dashboard optimal funktioniert, können Sie einige Schritte unternehmen, um die Leistung Ihres Dashboards zu maximieren. Indem Sie diese Maßnahmen ergreifen, können Sie sicherstellen, dass Ihre Dashboard-Visuals ansprechend, genau und nützlich sind.

Aktualisieren von Datenquellen

Die regelmäßige Aktualisierung Ihrer Datenquellen ist unerlässlich, um die Genauigkeit Ihrer Dashboard-Visuals sicherzustellen. Datenquellen müssen häufig aktualisiert werden, um auf dem neuesten Stand zu sein, und wenn dieser Schritt vernachlässigt wird, spiegeln Ihre Dashboard-Visuals nicht die aktuellen Informationen wider und können unzuverlässig werden. Das Aktualisieren von Datenquellen ist besonders wichtig, wenn die Daten aus einer externen Quelle wie einer API stammen.

Fehlerbehebung bei Leistungsproblemen

Manchmal können Ihre Dashboard-Visuals aus verschiedenen Gründen langsam werden oder nicht mehr reagieren. Wenn dies der Fall ist, ist es möglich, Probleme im Zusammenhang mit der Dashboard-Leistung zu diagnostizieren und zu beheben. Häufige Ursachen für Dashboard-Leistungsprobleme sind:

  • Datentabellen und Diagramme mit zu vielen Feldern oder zu viel Komplexität
  • Datenquellen, die zu groß sind oder zu viele Informationen enthalten
  • Falsche Formatierung der zugrunde liegenden Daten

Der Prozess zum Debuggen von Leistungsproblemen in Ihrem Dashboard variiert stark je nach Ursache des Problems. Es beginnt jedoch oft damit, die Größe und Komplexität Ihrer zugrunde liegenden Daten zu überprüfen, um sicherzustellen, dass Sie nicht versuchen, zu viele Daten in Ihren Visualisierungen anzuzeigen. Nach diesem Schritt sind möglicherweise weitere Untersuchungen erforderlich, um das zugrunde liegende Problem zu identifizieren und zu lösen.


Schlussfolgerung

Excel-Dashboards sind eine großartige Möglichkeit, Daten schnell in umsetzbare Erkenntnisse umzuwandeln. Sie ermöglichen es Benutzern, einfach mit Daten zu interagieren, Trends und Beziehungen zu erkennen und ihre Erkenntnisse mit Stakeholdern zu teilen. Durch Befolgen des in diesem Artikel beschriebenen 4-Schritte-Prozesses können Benutzer schnell leistungsstarke und aufschlussreiche Visualisierungen auf ihren Excel-Dashboards erstellen.

Zusammenfassung der Vorteile

Excel-Dashboards bieten viele Vorteile, darunter:

  • Die Fähigkeit, einfach auf Daten zuzugreifen
  • Die Flexibilität, schnell umsetzbare Visualisierungen zu erstellen
  • Die Fähigkeit, Trends und Zusammenhänge zu erkennen
  • Die Möglichkeit, Erkenntnisse mit anderen zu teilen

Tipps für zukünftige Excel-Visualisierungen

Hier sind einige Tipps, um die Arbeit mit Excel-Visualisierungen zu vereinfachen:

  • Stellen Sie sicher, dass die Daten richtig formatiert sind, damit sie leicht lesbar sind
  • Nutzen Sie die Filter- und Sortieroptionen, um relevante Informationen schnell zu finden
  • Verwenden Sie bedingte Formatierung, um Trends schnell zu erkennen
  • Erstellen Sie benutzerdefinierte Diagramme, um einen einfachen Vergleich von Daten zu ermöglichen
  • Nutzen Sie Kurzbefehle zur Formatierung, um Striche, Füllungen und mehr schnell anzuwenden

Mit den richtigen Daten- und Visualisierungstechniken können Excel-Dashboards eine großartige Möglichkeit bieten, Daten schnell in aussagekräftige Erkenntnisse umzuwandeln. Die Nutzung der Stärken von Excel-Dashboards kann zu einer besseren Entscheidungsfindung und Strategieformulierung führen.

Expert-built dashboard templates

100+ Dashboard templates

.