Excel -Tutorial: Wie man ein Histogramm in Excel macht

Einführung


Wenn es um die Visualisierung der Datenverteilung geht, a Histogramm ist ein unschätzbares Werkzeug. Es liefert eine klare Darstellung der Frequenzverteilung eines Datensatzes und ermöglicht eine einfache Identifizierung von Mustern und Ausreißern. In diesem Tutorial führen wir Sie durch den Prozess der Erstellung eines Histogramms in Excel, ein weit verbreitetes Tool zur Datenanalyse und Visualisierung.

Zu verstehen, wie man ein Histogramm in Excel erzeugt, ist essentiell Für alle, die mit Daten arbeiten, ermöglicht es schnelle und genaue Einblicke in die Verteilung von Werten in einem Datensatz. Egal, ob Sie ein Student, ein Forscher oder ein Profi sind, diese Fähigkeit zu beherrschen, wird Ihre Datenanalysefunktionen zweifellos verbessern.


Die zentralen Thesen


  • Das Verständnis eines Histogramms und seine Bedeutung für die Visualisierung der Datenverteilung ist für die Datenanalyse von wesentlicher Bedeutung.
  • Das Organisieren von Daten in Excel und die Auswahl des richtigen Datenbereichs sind entscheidende Schritte bei der Erstellung eines genauen Histogramms.
  • Das Einstellen von Histogrammeinstellungen wie das Anpassen der Bin -Breite und das Formatieren von Erscheinungsbild kann die Klarheit der Visualisierung verbessern.
  • Die Analyse des Histogramms kann dazu beitragen, die Datenverteilung zu interpretieren, Muster zu identifizieren und datengesteuerte Entscheidungen zu treffen.
  • Die Verwendung von Excel-integrierten Histogrammvorlagen und zusätzlichen Funktionen kann die Analyse und Genauigkeit von Histogrammen weiter verbessern.


Einrichten Ihrer Daten einrichten


Bevor Sie ein Histogramm in Excel erstellen, ist es wichtig sicherzustellen, dass Ihre Daten organisiert und der richtige Datenbereich für das Histogramm ausgewählt wird. Hier sind die wichtigsten Schritte, die Sie folgen sollten:

A. Organisieren Sie Ihre Daten

Stellen Sie zunächst sicher, dass Ihre Daten in Ihrer Excel -Tabelle klar und strukturiert sind. Dies könnte das Anordnen Ihrer Daten in Spalten und Zeilen mit den entsprechenden Beschriftungen für jede Kategorie beinhalten.

B. Auswählen des richtigen Datenbereichs für Ihr Histogramm

Sobald Ihre Daten organisiert sind, wählen Sie den entsprechenden Datenbereich aus, den Sie für das Histogramm verwenden möchten. Dies beinhaltet typischerweise die Auswahl der spezifischen Spalte oder des Zellbereichs, die die Daten enthalten, die Sie im Histogramm visualisieren möchten.


Erstellen eines Histogramms


Wenn Sie mit Daten in Excel arbeiten, kann das Erstellen eines Histogramms eine nützliche Möglichkeit sein, die Verteilung Ihrer Daten zu visualisieren. Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie es geht:

A. Navigieren Sie in Excel zur Registerkarte "Einfügen"

Um ein Histogramm in Excel zu erstellen, müssen Sie in der Excel -Symbolleiste zur Registerkarte "Einfügen" navigieren. Hier finden Sie die verschiedenen Optionen zum Erstellen verschiedener Arten von Diagrammen und Grafiken.

B. Auswählen der Option "Histogramm"

Sobald Sie auf der Registerkarte "Einfügen" sind, suchen Sie nach der Gruppe "Diagramme" und wählen Sie dann die Option "Histogramm" aus. Dadurch wird der Prozess der Erstellung eines neuen Histogramms basierend auf Ihren Daten initiiert.

C. Auswahl des entsprechenden Diagrammstils für Ihre Daten

Nach der Auswahl der Option "Histogramm" bietet Excel Ihnen verschiedene Diagrammstile zur Auswahl. Es ist wichtig, den Stil auszuwählen, der am besten zur Art Ihrer Daten und der Nachricht passt, die Sie vermitteln möchten. Sie möchten beispielsweise zwischen einer Cluster -Spalte, einer gestapelten Spalte oder einem 100% gestapelten Spaltenhistogramm wählen, um die Verteilung Ihrer Daten genau darzustellen.


Einstellungen des Histogramms einstellen


Beim Erstellen eines Histogramms in Excel werden Sie möglicherweise feststellen, dass Sie bestimmte Einstellungen anpassen müssen, um das Erscheinungsbild des Diagramms anzupassen und sicherzustellen, dass es die Daten effektiv kommuniziert. Hier sind einige wichtige Einstellungen zu berücksichtigen:

  • Anpassen der Behälterbreite
  • Hinzufügen von Achsenbezeichnungen und Titeln
  • Formatierung des Auftretens des Histogramms

Anpassen der Behälterbreite


Die Behälterbreite in einem Histogramm bezieht sich auf den Wertebereich, der in jedem Balken zusammengefasst ist. Um die Bin -Breite in Excel anzupassen, können Sie die Bin -Breite manuell angeben oder Excel die entsprechende Behältergröße basierend auf dem Datenbereich automatisch bestimmen lassen. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf die horizontale Achse des Histogramms, wählen Sie "Formatachse" und stellen Sie dann die Option "Bin Breite" an.

Hinzufügen von Achsenbezeichnungen und Titeln


Achsenbezeichnungen und Titel sind wichtig, um einen Kontext der im Histogramm angezeigten Daten bereitzustellen. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Diagrammelemente" im Histogramm -Diagramm, um die Schaltfläche "Diagrammelemente" auf die Schaltfläche "Diagrammelemente" hinzuzufügen, und überprüfen Sie die Kästchen auf "Axis -Titel" und "Chart -Titel". Sie können dann den Text und die Formatierung für jedes dieser Etiketten anpassen.

Formatierung des Auftretens des Histogramms


Das Formatieren des Erscheinungsbilds des Histogramms kann dazu beitragen, es visuell ansprechender und leichter zu interpretieren. Sie können die Farbe, den Stil und die Dicke der Histogrammbalken sowie den Hintergrund und den Rand des Diagramms anpassen. Klicken Sie einfach mit der rechten Maustaste auf das Histogramm-Diagramm und wählen Sie "Formatdatenreihen", um auf diese Formatierungsoptionen zuzugreifen.


Analyse Ihres Histogramms


Nach dem Erstellen eines Histogramms in Excel ist es wichtig, die Verteilung Ihrer Daten zu analysieren, um wertvolle Erkenntnisse zu gewinnen.

A. Interpretieren der Verteilung Ihrer Daten
  • Zentrale Tendenz: Suchen Sie nach dem zentralen Peak oder Modus des Histogramms, um die häufigsten Werte in Ihren Daten zu bestimmen.
  • Verbreiten: Bewerten Sie den Bereich und die Variabilität der Daten, indem Sie die Breite und Form der Histogrammbalken untersuchen.
  • Schiefe: Identifizieren Sie jegliche Schiefe in der Verteilung, unabhängig davon, ob sie positiv verzerrt ist (langer Schwanz nach rechts) oder negativ verzerrt (langer Schwanz nach links).

B. Identifizieren von Ausreißern oder Mustern
  • Ausreißer: Überprüfen Sie nach Datenpunkten, die weit außerhalb der Hauptverteilung fallen, da sie Fehler oder eindeutige Vorkommen anzeigen können.
  • Muster: Suchen Sie nach merklichen Mustern oder Clustern im Histogramm, die zugrunde liegende Trends oder Gruppierungen in den Daten aufzeigen könnten.

C. Verwenden des Histogramms, um datengetriebene Entscheidungen zu treffen
  • Datenvergleich: Vergleichen Sie mehrere Histogramme, um verschiedene Datensätze zu visualisieren und zu vergleichen, wodurch fundierte Entscheidungsfindung ermöglicht wird.
  • Trend analysen: Verwenden Sie das Histogramm, um Änderungen in der Verteilung über die Zeit zu verfolgen, Trends zu identifizieren und Vorhersagen auf der Grundlage historischer Daten zu erstellen.
  • Entscheidungshilfe: Verwenden Sie die aus dem Histogramm gewonnenen Erkenntnisse, um datengesteuerte Entscheidungen in verschiedenen Bereichen wie Unternehmen, Finanzen und Forschung zu unterstützen.


Tipps für die Arbeit mit Histogrammen in Excel


Bei der Arbeit mit Histogrammen in Excel gibt es mehrere Tipps und Techniken, mit denen Sie genaue und aussagekräftige visuelle Darstellungen Ihrer Daten erstellen können. Unabhängig davon, ob Sie die integrierten Vorlagen von Excel verwenden oder zusätzliche Funktionen für eine tiefere Analyse nutzen, ist es wichtig sicherzustellen, dass Ihr Histogramm Ihre Daten genau darstellt.

Verwenden von Excels eingebauten Histogrammvorlagen


  • Verwenden Sie die Funktion "Statistisches Diagramm einfügen": Excel bietet eine eingebaute Histogramm-Vorlage unter der Registerkarte "Einfügen". Mit dieser Funktion können Sie einfach ein grundlegendes Histogramm erstellen, das auf Ihren Daten basiert.
  • Passen Sie Ihr Histogramm an: Sobald Sie ein Histogramm mit der Vorlage erstellt haben, können Sie es anpassen, indem Sie die Bin -Breite, Achsenbezeichnungen und andere visuelle Elemente anpassen, um Ihren Daten- und Analyseanforderungen besser entsprechen.

Verwendung zusätzlicher Excel -Funktionen für eine tiefere Analyse


  • Verwenden Sie die Funktion "Frequenz": Die "Frequenz" -Funktion in Excel kann verwendet werden, um die Frequenzverteilung für Ihre Daten zu berechnen, was für die Erstellung eines Histogramms unerlässlich ist. Diese Funktion ermöglicht mehr Flexibilität und Kontrolle bei der Organisation Ihrer Daten in Behältern.
  • Datenanalyse -Tools anwenden: Excel bietet verschiedene Datenanalyse -Tools an, mit denen erweiterte statistische Analysen einschließlich Histogrammerstellung durchgeführt werden können. Tools wie das Add-In "Datenanalyse" können zusätzliche Funktionen und Optionen zum Erstellen von Histogrammen bereitstellen.

Sicherstellen, dass Ihr Histogramm genau Ihre Daten darstellt


  • Überprüfen Sie die Ausreißer und Anomalien: Vor der Erstellung eines Histogramms ist es wichtig, Ihre Daten für Ausreißer oder Anomalien zu überprüfen, die die Verteilung verzerren könnten. Die Behandlung dieser Ausreißer kann sicherstellen, dass Ihr Histogramm die zugrunde liegenden Daten genau widerspiegelt.
  • Wählen Sie die entsprechenden Behältergrößen: Die Auswahl der richtigen Behältergröße ist entscheidend für die Erstellung eines informativen Histogramms. Vermeiden Sie zu wenige oder zu viele Behälter, die die Verteilung verzerren können, und erwägen Sie statistische Methoden, um die optimale Behälterbreite zu bestimmen.


Abschluss


Ein ... Erstellen Histogramm in Excel ist eine wertvolle Fähigkeit für alle, die mit Daten arbeiten. Zusammenfassend müssen Sie lediglich Ihre Daten organisieren, den entsprechenden Diagrammtyp auswählen und das Histogramm so anpassen, dass Sie Ihren Anforderungen entsprechen. Verwendung von Histogrammen für Datenanalyse Ermöglicht Ihnen, Muster, Trends und Ausreißer in Ihrem Datensatz zu identifizieren. Ich ermutige Sie, weiter zu erforschen und zu üben, Histogramme in Excel zu erstellen, um Ihre Fähigkeiten zur Datenanalyse zu verbessern und fundiertere Entscheidungen auf der Grundlage Ihrer Ergebnisse zu treffen.

Excel Dashboard

ONLY $99
ULTIMATE EXCEL DASHBOARDS BUNDLE

    Immediate Download

    MAC & PC Compatible

    Free Email Support

Related aticles