Einführung in die Tipps zum Entwerfen eines effektiven Dashboards

Dashboards sind ein wesentlicher Bestandteil der Business-Intelligence-Strategie jedes Unternehmens. Sie liefern datengesteuerte Erkenntnisse, die Unternehmen dabei unterstützen können, faktenbasierte Entscheidungen zu treffen und Trends schnell zu erkennen. Um ein leistungsstarkes und effektives Dashboard für Ihr Unternehmen zu erstellen, sollten Sie einige wichtige Tipps beachten.

Unabhängig davon, ob Sie ein Dashboard von Grund auf neu erstellen oder ein vorhandenes ändern, diese Tipps können Ihnen dabei helfen, ein effektives Dashboard zu entwerfen, das aussagekräftige Einblicke liefert, um die Entscheidungen Ihres Teams zu unterstützen.

1. Kennen Sie Ihr Publikum

Der erste Schritt beim Entwerfen eines effektiven Dashboards besteht darin, zu überlegen, wer es verwenden wird. Verschiedene Stakeholder haben unterschiedliche Bedürfnisse, daher ist es wichtig, ihre Anforderungen zu verstehen und sicherzustellen, dass das Dashboard sie erfüllt. Es hilft auch, darüber nachzudenken, wie Benutzer mit dem Dashboard interagieren werden. Werden sie es beispielsweise verwenden, um Daten zu untersuchen und Erkenntnisse zu gewinnen, oder werden sie schnell eine Zusammenfassungsansicht scannen? Im Wesentlichen müssen Sie das Dashboard so gestalten, dass es die Anforderungen der Benutzer erfüllt und gleichzeitig die benötigten Informationen bereitstellt.


Verstehen, welche Funktionen ein Dashboard haben sollte

Beim Entwerfen eines effektiven Dashboards ist es wichtig zu verstehen, welche Art von Funktionen und Komponenten es enthalten sollte. Durch sorgfältige Berücksichtigung des Zwecks des Dashboards und der Benutzererfahrung, der Art der benötigten Daten, der Methoden der Benutzerinteraktion und der Visualisierungen kann das Dashboard so konfiguriert werden, dass es den Anforderungen der Benutzer entspricht und ein wertvolles Tool zum Überwachen, Navigieren und Analysieren von Daten darstellt .

Identifizieren Sie den primären Zweck und die Benutzererfahrung

Der erste Schritt beim Entwerfen eines Dashboards besteht darin, den Hauptzweck des Dashboards und die Interaktion der Benutzer damit zu identifizieren. Verschiedene Dashboard-Komponenten können verwendet werden, um wichtige Leistungsindikatoren hervorzuheben, relevante Metriken anzuzeigen oder erweiterte Datenanalysen bereitzustellen. Daher ist es wichtig zu verstehen, wie das Dashboard verwendet wird, welche Art von Daten sichtbar sind und wie der Benutzer durch das Dashboard manövriert.

Berücksichtigen Sie den erforderlichen Datentyp und die gewünschte Anzeige

Die Art der benötigten Daten und die gewünschte Anzeige sollten basierend auf den Bedürfnissen des Benutzers bestimmt werden. Wenn eine Vielzahl von Datentypen einbezogen werden müssen, z. B. numerische oder kategoriale Daten, ist es wichtig, die geeigneten Visualisierungen auszuwählen, um die Daten effektiv anzuzeigen. Beispielsweise sind Balkendiagramme eine effektive Möglichkeit, numerische Daten zu vergleichen, während Geokarten verwendet werden können, um die geografische Verteilung von Daten zu visualisieren. Zusätzlich können Datentabellen verwendet werden, um detaillierte Informationen anzuzeigen.

Bestimmen Sie Benutzerinteraktionsmethoden und Visualisierungen

Benutzerinteraktionsmethoden wie Drilldown- und Filterfunktionen bieten eine einfache Möglichkeit zum Navigieren und Analysieren von Daten. Darüber hinaus können interaktive Visualisierungen wie Liniendiagramme verwendet werden, um eine ansprechende Möglichkeit zum Erkunden der Daten bereitzustellen. Es ist wichtig zu überlegen, welche Benutzerinteraktionsmethoden und Visualisierungen die Bedürfnisse des Benutzers am besten erfüllen. Wenn ein Benutzer beispielsweise nach einer detaillierten Ansicht der Daten sucht, wären Drilldown-Funktionen eine effektive Möglichkeit, eine interaktive Navigation bereitzustellen.


Auswahl der richtigen Tools und Technologien

Beim Entwerfen eines Dashboards ist es wichtig, die richtigen Tools und Technologien für den Job auszuwählen. Erstellen Sie ein erfolgreiches Dashboard, indem Sie vier Hauptkriterien berücksichtigen: Grad der erforderlichen Anpassung, Nutzungs- und Schulungskosten, Kompatibilität mit anderen Systemen und Überprüfungen.

Erforderlichen Anpassungsgrad bestimmen

Das Identifizieren des Anpassungsgrads, den Ihr Dashboard benötigt, ist ein wichtiger erster Schritt. Ein angepasstes Dashboard kann es Benutzern ermöglichen, sich auf die Datenpunkte zu konzentrieren, die für ihre Bedürfnisse am wichtigsten sind, und so eine einfachere Navigationserfahrung schaffen.Der erforderliche Anpassungsgrad sollte jedoch nicht die Zeit und die Ressourcen übersteigen, die zum Erstellen, Bereitstellen und Verwalten des Dashboards erforderlich sind. Nehmen Sie sich zunächst Zeit, um festzulegen, was am wichtigsten und was am wenigsten wichtig ist, und halten Sie die Anpassung und die verfügbaren Ressourcen im Gleichgewicht.

Nutzungskosten und Schulung analysieren

Beachten Sie bei der Auswahl der richtigen Tools und Technologien die mit der Nutzung und Wartung des Dashboards verbundenen Kosten. Dazu gehören die Vorabkosten für die Erstellung des Dashboards sowie die Kosten für die Nutzung und Wartung des Dashboards während seiner Lebensdauer. Berücksichtigen Sie außerdem die Kosten und den Zeitaufwand für die Schulung von Benutzern für die spezifischen Funktionen des Dashboards und wo das Dashboard verwendet werden kann. Die Kosten sind ein wichtiger Faktor bei der Auswahl der richtigen Tools und Technologien.

Erwägen Sie die Kompatibilität mit anderen Systemen

Es ist wichtig sicherzustellen, dass die ausgewählten Tools und Technologien mit anderen Systemen kompatibel sind. Fragen Sie sich, ob das Dashboard Daten aus mehreren Quellen wie Datenbanken, APIs oder anderen Systemen verwendet. Wenn ja, überlegen Sie, ob die Tools und Technologien mit diesen Quellen kompatibel sind und verschiedene Datenquellen verknüpfen können. Denken Sie an die anderen Systeme, die Sie möglicherweise in Zukunft verwenden, und vergewissern Sie sich, dass die Tools und Technologien dafür geeignet sind.

Forschungsberichte

Zu guter Letzt, bevor Sie die richtigen Tools und Technologien auswählen, sollten Sie unbedingt die Bewertungen dieser Produkte recherchieren. Eine Überprüfung kann detaillierte Informationen zu den Fähigkeiten des Tools sowie zu allen Problemen liefern, die bei der Verwendung des Tools aufgetreten sind. Recherchieren Sie, um herauszufinden, was andere über das Produkt sagen, und stellen Sie sicher, dass es perfekt zu Ihren Dashboard-Anforderungen passt.


Erstellen des richtigen Layouts

Das Layout eines Dashboards sollte nicht nur eine Mischung aus Quelldaten, Widgets und Visualisierungen sein. Es sollte gut durchdacht und zielgerichtet sein, um sicherzustellen, dass der Benutzer die Daten schnell und genau erfassen kann. Hier sind einige Tipps zum Entwerfen des richtigen Layouts für ein effektives Dashboard.

Entwerfen Sie ein einfaches und effektives Layout

Einfachheit ist der Schlüssel zum Entwurf eines effektiven Dashboard-Layouts. Zu viel Komplexität und überschüssige Informationen können den Benutzer überfordern und von den aussagekräftigen Informationen ablenken. Ein einfaches Layout sollte nur die wichtigsten Daten enthalten und den Benutzer intuitiv von der Information zur Handlung führen. Es sollte sorgfältig überlegt werden, die richtigen Widgets, Visualisierungen und Textelemente auszuwählen, um dem Benutzer ein durchsuchbares und leicht verständliches Erlebnis zu bieten.

Geben Sie dem Dashboard einen Zweck

Bevor Sie das Layout für das Dashboard entwerfen, sollte der Zweck des Dashboards bestimmt werden. Soll das Dashboard informieren, analysieren, vergleichen oder berichten? Die Kenntnis des Zwecks des Dashboards kann dabei helfen, den Typ, die Reihenfolge und die Struktur der im Dashboard enthaltenen Elemente zu bestimmen.

Verwenden Sie geeignete Visualisierungen und Datenanzeigen

Das Einbinden der richtigen Visualisierungen und Datenanzeigen kann dem Benutzer helfen, die Daten effektiver zu interpretieren. Die visuellen Elemente sollten sorgfältig ausgewählt und in einer geeigneten Reihenfolge platziert werden, um sicherzustellen, dass der Benutzer die Daten schnell scannen und verstehen kann. Die Daten sollten außerdem klar formatiert und im angemessenen Kontext präsentiert werden, um sicherzustellen, dass der Benutzer die Informationen richtig interpretieren kann.

Testen Sie das Dashboard mit Benutzern

Sobald das Dashboard entworfen wurde, sollte es mit Benutzern getestet werden, um sicherzustellen, dass es seinen Zweck erfüllt. Benutzertests sollten durchgeführt werden, um Feedback zur Benutzerfreundlichkeit des Dashboards zu erhalten und potenzielle Probleme zu identifizieren. Dieses Feedback kann dann verwendet werden, um Anpassungen am Dashboard vorzunehmen, bevor die endgültige Version veröffentlicht wird.


Definieren von Parametern und Verbindungen zu Datenquellen

Das Entwerfen eines effektiven Dashboards erfordert sorgfältige Überlegungen zu den zu verfolgenden Daten, zu verwendenden Formeln und Sicherheits- und Datenschutzeinstellungen. In diesem Abschnitt werden wir praktische Tipps erörtern, wie Sie Ihr Dashboard optimal nutzen können, indem Sie Parameter definieren und Datenquellen verbinden .

Entscheiden Sie, welche Daten verfolgt werden sollen

Überlegen Sie bei der Entscheidung, welche Daten im Dashboard nachverfolgt werden sollen, wie sie den Entscheidungsprozess bei der Überprüfung der Daten unterstützen. Was müssen die Beteiligten wissen und wie können die Daten organisiert werden, um diese Informationen leicht zugänglich zu machen? Dieser Prozess sollte das Verständnis der erwarteten Zielgruppe und ihrer Ziele sowie das Erstellen des Dashboards unter Berücksichtigung dieser Ziele beinhalten.

Formeln und Nachschlagewerke erstellen

Die Verwendung von Formeln im Dashboard hilft bei der Erstellung dynamischer Inhalte, indem detaillierte Daten in leicht verdaulichen visuellen Berichten zusammengefasst werden. Um maximale Genauigkeit zu gewährleisten, sollte vor der Veröffentlichung des Dashboards ein Überprüfungsprozess durchgeführt werden. Nach der Eingabe in das Dashboard sollten Formeln wie Summe, Min und Max verwendet werden, um Datenpunkte zu erstellen, indem Felder summiert, die niedrigsten oder höchsten Werte identifiziert werden usw.

Automatisieren Sie die Datenerfassung und aktualisieren Sie Zeitpläne

Um das Dashboard auf dem neuesten Stand zu halten, müssen Daten regelmäßig gesammelt, zusammengestellt und aktualisiert werden. Die Automatisierung dieses Prozesses trägt dazu bei, einen stetigen Datenstrom zu gewährleisten und den aktuellsten Zustand des Dashboards genau wiederzugeben. Es können Zeitpläne für wöchentliche oder monatliche Aktualisierungen festgelegt oder Änderungen an den Daten in Echtzeit überwacht werden.

Gewährleistung der Sicherheit und Vertraulichkeit der Daten

Abschließend sollten Sie bei der Erstellung Ihres Dashboards Sicherheits- und Datenschutzbedenken im Hinterkopf behalten. Der Zugriff auf das Dashboard sollte eingeschränkt werden, um eine potenzielle unbefugte Nutzung oder Manipulation von Daten zu verhindern. Das Einrichten mehrerer Benutzerkonten mit unterschiedlichen Berechtigungen kann hilfreich sein, um verschiedenen Zielgruppen den Zugriff auf das Dashboard mit der entsprechenden Zugriffsebene zu ermöglichen.


Leistungsoptimierung

Wenn Sie ein Dashboard entwerfen, funktioniert das, was für ein Unternehmen oder eine Organisation funktioniert, möglicherweise nicht für viele andere. Um sicherzustellen, dass die Leistung erstklassig ist, müssen beim Anpassen eines Dashboards an eine bestimmte Zielgruppe mehrere wichtige Schritte unternommen werden.

Analysieren Sie, wie Informationen präsentiert werden

Bevor Sie ein Dashboard für eine bessere Leistung optimieren, ist es wichtig, die Effektivität der aktuellen Einrichtung zu bewerten. Identifizieren Sie, welche Komponenten gut funktionieren und welche Komponenten verbessert werden könnten. Sammeln Sie Benutzerfeedback darüber, welche Metriken und Daten am nützlichsten wären. Priorisieren Sie, welche Elemente für das Dashboard am wichtigsten sind, damit diese Komponenten besser optimiert werden können.

Bereiche für potenzielle Verbesserungen identifizieren

Sobald Sie ermittelt haben, was optimiert werden kann, ist es an der Zeit, mit der Implementierung zu beginnen. Suchen Sie nach Möglichkeiten, das Dashboard benutzerfreundlicher und relevanter für seine Hauptzielgruppe zu machen. Dazu gehören das Hinzufügen weiterer grafischer Elemente, das Anpassen der Anzeigegröße, das Einführen weiterer Bildschirmsteuerungen und das Einfügen von mehr erklärendem Text.

Vereinfachen und verfeinern für bessere Leistung

Das Vereinfachen und Verfeinern der Elemente eines Dashboards kann einen großen Beitrag zur Leistungssteigerung leisten. Konzentrieren Sie sich auf die Präsentation von Daten und Metriken und stellen Sie sicher, dass die Informationen klar und prägnant sind. Verwenden Sie Farbcodierung, Filterung und Sortierung, um Benutzern den Zugriff auf die benötigten Informationen zu erleichtern. Verwenden Sie Diagramme und Grafiken, um Daten auf ansprechende Weise zu präsentieren, damit Zuschauer den Informationen eher Aufmerksamkeit schenken.

Das Ziel eines Dashboards ist es, den Zugriff auf die Daten mit der größten Wirkung zu vereinfachen und gleichzeitig genügend Informationen bereitzustellen, um eine fundiertere Entscheidungsfindung zu ermöglichen. Indem Sie sich die Zeit nehmen, ein Dashboard zu analysieren, zu identifizieren und zu vereinfachen, können Sie sicherstellen, dass die Leistung für Ihre spezielle Zielgruppe optimiert ist.


Schlussfolgerung

Ein gut gestaltetes Dashboard kann ein leistungsstarkes Tool zum Sammeln von Erkenntnissen und zum Ergreifen von Maßnahmen sein. Es gibt mehrere Prinzipien, die zum Entwerfen und Erstellen eines effektiven Dashboards verwendet werden können.

Fassung der wichtigsten Punkte

Erstens ist es wichtig, Ihr Dashboard sorgfältig zu planen, um sicherzustellen, dass Sie nur Informationen präsentieren, die für das Erreichen der Ziele notwendig und relevant sind. Zweitens ist es wichtig, visuelle Elemente auszuwählen, die sowohl informativ als auch angenehm anzusehen sind – wie die Verwendung von Farben, Symbolen und Designelementen zur Darstellung der Daten. Drittens ist es wichtig, das Layout der Daten und den Gesamtfluss des Dashboards zu berücksichtigen. Schließlich ist es wichtig, die Benutzererfahrung zu berücksichtigen und sicherzustellen, dass das Dashboard so benutzerfreundlich wie möglich ist.

Fassung der Leitprinzipien für effektives Dashboard-Design

  • Planen Sie Ihr Dashboard sorgfältig.
  • Wählen Sie informative und optisch ansprechende Bilder.
  • Berücksichtigen Sie das Datenlayout und den Gesamtfluss.
  • Berücksichtigen Sie die Benutzererfahrung.

Indem Sie diese Leitprinzipien befolgen, können Sie ein Dashboard erstellen, das sowohl informativ als auch nützlich für den beabsichtigten Benutzer oder Betrachter ist.

Expert-built dashboard templates

100+ Dashboard templates

.