Einführung

Jedes Unternehmen muss datengesteuerte Entscheidungen treffen, und Excel-Dashboard-Visualisierungen sind eine großartige Möglichkeit, dies zu tun. Dashboards ermöglichen es Unternehmen, komplexe Datenflüsse zu verstehen, Trends und Ausreißer zu erkennen und Daten ganzheitlicher zu betrachten. Aber wie wählen Sie die richtige Dashboard-Visualisierung für Ihr Unternehmen aus? Lesen Sie weiter für 10 wichtige Tipps, die Ihnen helfen, die richtige Entscheidung zu treffen.


Vorteile von Excel-Dashboard-Visualisierungen

Das Verwenden von Dashboard-Visualisierungen in Excel kann ein äußerst nützliches Tool zum Interpretieren komplexer Daten sein. Die Visualisierung von Daten erleichtert das Aufdecken von Mustern und Erkenntnissen, den Vergleich verschiedener Datensätze und die schnelle Verarbeitung und Weitergabe wertvoller Informationen.

Im Folgenden sind einige der wichtigsten Vorteile der Verwendung von Excel-Dashboard-Visualisierungen aufgeführt:

Komplexe Daten vereinfachen

Einige Datensätze können einschüchternd aussehen: große Datenmengen, viele Spalten oder Zeilen usw. Dashboard-Visualisierungen erleichtern das schnelle Erkennen wichtiger Trends und Gewinnen von Erkenntnissen aus komplexen Daten. Durch die übersichtliche Darstellung von Daten in einem einfach zu interpretierenden Format können Excel-Dashboard-Visualisierungen Zeit und Energie sparen, wenn Sie wichtige Entscheidungen treffen.

Genaue Datentrends

Durch die Bereitstellung einer Gesamtansicht eines Datensatzes ermöglichen Ihnen Dashboard-Visualisierungen, Trends schnell und einfach zu erkennen. Wichtige Informationen auf einen Blick zu erkennen, kann mit Standarddatentabellen oft schwierig sein, aber mit visuellen Darstellungen ist es viel einfacher. In Excel können Sie verschiedene Diagramme, Grafiken und andere visuelle Elemente verwenden, um die Daten zu untersuchen und interessante Muster oder Korrelationen zu erkennen.

Entsperren Sie Data Insights

Visuelle Dashboards machen manuelle Analysen überflüssig, sodass Sie in einem Bruchteil der Zeit wertvolle Erkenntnisse aus den Daten gewinnen können. Mit der richtigen Visualisierung können Sie deutlich sehen, wie die verschiedenen Datenpunkte miteinander interagieren, und Korrelationen und Trends aufdecken, die sonst unbemerkt bleiben würden. Dies hilft Ihnen, bessere datengestützte Entscheidungen zu treffen und Ihre Ressourcen auf die vielversprechendsten Gelegenheiten zu konzentrieren.


Arten von Excel-Dashboard-Visualisierungen

Tabellen und Diagramme

Tabellen und Diagramme sind die beiden häufigsten Excel-Dashboard-Visualisierungen. Tabellen werden verwendet, um genaue numerische Daten anzuzeigen, während Diagramme verwendet werden können, um eine breitere Palette von Datensätzen zu vermitteln oder bestehenden Datensätzen Kontext oder Perspektive hinzuzufügen.

Bei der Betrachtung von Tabellen und Diagrammen ist es wichtig, sich auf die Visualisierung zu konzentrieren, die für die beabsichtigte Zielgruppe oder den beabsichtigten Zweck am besten geeignet ist. Tortendiagramme sind beispielsweise ein großartiges visuelles Werkzeug, um die relative Wichtigkeit von Elementen in einem Datensatz aufzuzeigen, während dynamische Diagramme hervorragend zum Nachverfolgen von Änderungen im Laufe der Zeit geeignet sind.

Heatmaps

Heatmaps sind eine großartige Möglichkeit, große Datenmengen in einem einzigen Dashboard zu visualisieren. Anstatt zu versuchen, zu viel in ein Diagramm zu stopfen, kann eine Heatmap schnell unterschiedliche Wichtigkeitsstufen mit farbcodierten Bereichen vermitteln. Heatmaps eignen sich auch hervorragend zur schnellen Visualisierung geografischer oder demografischer Daten.

Bedingte Formatierung

Bedingte Formatierung ist ein leistungsstarkes Tool zum Hinzufügen dynamischer visueller Elemente zu Excel-Dashboards. Durch die Verwendung von Farbcodierung oder Schwellenwerten können visuelle Elemente in Tabellen, Diagramme und Heatmaps integriert werden, die Bereiche hervorheben, die Aufmerksamkeit oder weitere Analyse erfordern.


Ziele der Excel-Dashboard-Visualisierung

Excel-Dashboard-Visualisierungen sind eine großartige Möglichkeit, um in Tabellenkalkulationen gespeicherte Daten in einer einfach zu analysierenden Form darzustellen. Dashboards sind leistungsstarke Tools, mit denen Daten schnell gelesen und einfach interpretiert werden können, wodurch nützliche Erkenntnisse gewonnen werden können. Hier sind 3 wichtige Ziele, die Sie beim Entwerfen Ihrer Excel-Dashboard-Visualisierungen beachten sollten:

Daten deutlich anzeigen

Dashboards sollten so gestaltet sein, dass die angezeigten Daten klar ersichtlich und verständlich sind.Das bedeutet, dass Diagrammelemente klar, prägnant und lesbar mit gutem Farbkontrast sein sollten und Beschriftungsdiagramme auch eine angemessene Größe haben sollten, damit relevante Datenpunkte nicht durch übergroße Elemente verloren gehen. Es ist auch wichtig, daran zu denken, dass die Datendichte angemessen sein sollte, da zu viele Informationen in einem einzelnen Diagramm schwer zu lesen und zu verarbeiten sind.

Daten leicht verstehen

Das Ziel jeder Excel-Dashboard-Visualisierung ist es, Daten leicht verständlich zu machen. Das bedeutet, dass Etiketten klar und relevant sein sollten und dass die verwendeten visuellen Elemente die Daten genau wiedergeben sollten. Ein weiterer nützlicher Tipp ist, bei den angezeigten Datenpunkten selektiv vorzugehen, da zu viele Informationen überwältigend sein können. Um die Daten noch verständlicher zu machen, sollten Sie interaktive Elemente wie Hover-Effekte, Links und Tooltips hinzufügen.

Dateneinblicke identifizieren

Die Erstellung einer effektiven Excel-Dashboard-Visualisierung erfordert mehr als nur die klare und verständliche Darstellung von Daten. Das Dashboard sollte so gestaltet sein, dass es dem Benutzer hilft, interessante Einblicke zu gewinnen. Das bedeutet, dass die Visualisierung so aufgebaut sein sollte, dass sich Muster, Zusammenhänge und Trends leicht erkennen lassen. Es ist auch wichtig, Filter und Segmentierungsoptionen einzubeziehen, damit Benutzer den Datensatz einfach ändern können, um zusätzliche Erkenntnisse zu gewinnen.


5. 10 Tipps zur Auswahl der richtigen Excel-Visualisierung

a. Identifizieren Sie den Datenfokus

Wenn Sie mit dem Entwerfen einer Excel-Dashboard-Visualisierung beginnen, ist es wichtig, dass Sie den Schwerpunkt der Daten, die Sie anzeigen möchten, identifizieren. Zu wissen, welche Datenpunkte die wichtigsten sind, kann Ihnen dabei helfen, die Art des benötigten Dashboards zu bestimmen und das Dashboard einzurichten, nachdem Sie die Daten gesammelt haben. Ein gut durchdachter Datenfokus ist für die Erstellung einer effektiven Dashboard-Visualisierung unerlässlich.

b. Balance zwischen visueller Eleganz und Funktionalität

Beim Entwerfen eines Excel-Dashboards möchten Sie sicherstellen, dass Sie sich auf die Informationen konzentrieren, die am wichtigsten sind, und dass die Präsentation klar und ansprechend ist. Während die Ästhetik für den Erfolg Ihres Dashboards wichtig ist, ist es auch wichtig, die Funktionalität aufrechtzuerhalten. Versuchen Sie, ein Gleichgewicht zwischen visueller Eleganz und Funktionalität zu schaffen, damit Ihr Dashboard einfach zu interpretieren ist.

c. Diagrammtitel vereinfachen

Sobald Sie den Datenfokus identifiziert und visuelle Elemente ausbalanciert haben, ist es an der Zeit, sich den Diagrammtiteln zuzuwenden. Denken Sie beim Erstellen von Diagrammtiteln daran, dass diese prägnant sein und die im Dashboard dargestellten Daten genau widerspiegeln sollten. Ziehen Sie außerdem in Betracht, die Diagrammtitel anklickbar zu machen, damit Benutzer verschiedene Datensätze nebeneinander vergleichen können.

d. Verwenden Sie den rechten Diagrammtyp

Der von Ihnen gewählte Diagrammtyp hat einen großen Einfluss auf den Gesamterfolg Ihres Dashboards. Die Kenntnis Ihres Datenfokus und der Botschaft, die Sie mit Ihrem Dashboard vermitteln möchten, kann bei der Auswahl eines Diagrammtyps enorm hilfreich sein. Nehmen Sie sich Zeit, um die verschiedenen verfügbaren Optionen zu erkunden. Von Liniendiagrammen und Balkendiagrammen bis hin zu Histogrammen und Baumkarten stehen beim Entwerfen eines Excel-Dashboards eine Reihe verschiedener Diagramme zur Auswahl.

e. Überprüfen Sie die Vor- und Nachteile des Diagrammtyps

Neben der Erkundung der verschiedenen verfügbaren Diagrammtypen ist es wichtig, die Vor- und Nachteile jedes Typs zu berücksichtigen. Streudiagramme eignen sich beispielsweise hervorragend zur Visualisierung linearer Beziehungen zwischen zwei Variablen, sind jedoch möglicherweise nicht für große Datensätze geeignet. Liniendiagramme sind hilfreich, um Trends im Laufe der Zeit darzustellen, können jedoch bei kleineren Datensätzen schwierig zu lesen sein. Es ist wichtig, dass Sie die Vor- und Nachteile jedes Diagrammtyps bewerten, bevor Sie sich auf einen festlegen.

f. Berücksichtigen Sie das Publikum und entscheiden Sie angemessen

Bei der Auswahl eines Diagrammtyps ist es wichtig, die Zielgruppe zu berücksichtigen, die das Dashboard anzeigen wird.Ist das Publikum mit den von Ihnen präsentierten Daten vertraut oder sind ihm die Informationen neu? Wie technisch versiert sind sie? Auf diese Weise können Sie bestimmen, welcher Diagrammtyp für die Präsentation der Daten effektiv ist. Überlegen Sie außerdem, ob Ihre Zielgruppe ein interaktives Dashboard benötigt oder ob ein statisches ausreicht.

g. Zähmen Sie das Datenchaos

Beim Erstellen einer Excel-Dashboard-Visualisierung müssen viele Daten berücksichtigt werden. Insbesondere wenn Ihr Dashboard interaktiv ist und Benutzern die Auswahl verschiedener Datentypen ermöglicht, ist es wichtig, eine Überfüllung der Visualisierung zu vermeiden, indem Sie ein Layout wählen, das die Unordnung vereinfacht. Die Verwendung von Leerraum, Rastern, Drilldown-Menüs und subtilen Animationen kann helfen, visuelle Unordnung zu reduzieren.

h. Wählen Sie ein Dashboard-Layout mit Bedacht aus

Ein gutes Dashboard-Layout kann nicht nur dazu beitragen, eine datendichte Visualisierung zu vereinfachen, sondern die Auswahl des richtigen Layouts kann auch zu einer besseren Benutzererfahrung beitragen. Berücksichtigen Sie die Anzahl der Datensätze, die Sie präsentieren werden, und überlegen Sie, wie sie organisiert werden. Berücksichtigen Sie außerdem, wie das Dashboard auf verschiedenen Geräten (Mobilgerät, Tablet, Desktop) aussehen wird, und stellen Sie sicher, dass es unabhängig von Größe und Ausrichtung leicht zu interpretieren ist.

i. Entscheiden Sie sich für effektive Aktualisierungsoptionen

Wenn Sie ein interaktives Dashboard erstellen, müssen Sie sich für Aktualisierungsoptionen entscheiden. Wie oft sollte sich Ihr Dashboard selbst aktualisieren und wie schnell sollten Benutzer in der Lage sein, das Dashboard zu aktualisieren, um die Informationen zu aktualisieren? Wählen Sie die Aktualisierungsoptionen, die für die Daten, die Sie präsentieren, sowie für das Publikum, das sie anzeigen wird, sinnvoll sind.

j. Platz und Ressourcen sinnvoll nutzen

Beim Erstellen einer Excel-Dashboard-Visualisierung ist es wichtig, das Beste aus den verfügbaren Ressourcen zu machen. Dies umfasst sowohl Platz als auch Ressourcen. Nutzen Sie den Platz sinnvoll und halten Sie das Dashboard organisiert und übersichtlich. So weit

6. Machen Sie Dashboard-Visualisierungen nicht zu kompliziert

Bei der Entscheidung, eine Excel-Dashboard-Visualisierung zu erstellen, ist es wichtig, die Dinge einfach zu halten. Eine zu komplizierte Visualisierung kann zu Verwirrung und Schwierigkeiten beim Verständnis führen. Hier sind einige Tipps, die dabei helfen können, eine unkomplizierte Beziehung zwischen den Daten und der Visualisierung herzustellen:

Wählen Sie den rechten Diagrammtyp

Es ist wichtig, den richtigen Diagrammtyp zu verwenden, um die Daten auf einfache und einfache Weise darzustellen. Linien-, Säulen- und Balkendiagramme werden am häufigsten zur Anzeige von Daten verwendet. Tortendiagramme und Streudiagramme sind in bestimmten Fällen ebenfalls nützlich. Wählen Sie den Diagrammtyp, der am besten zu den Daten passt.

Relevante Daten präsentieren

Excel-Dashboards sollten verwendet werden, um die relevantesten Daten auf einfachste Weise darzustellen. Wählen Sie aus, welche Daten für die Übermittlung am wichtigsten sind, und verwenden Sie die Visualisierung, um diese Daten zu präsentieren. Vermeiden Sie die Verwendung unnötiger Daten, die zur Verwirrung des Dashboards beitragen können.

Vermeiden Sie die Verwendung unterschiedlicher Farbtypen

Das Hinzufügen zu vieler verschiedener Arten von Farben und Mustern kann ablenken. Es ist wichtig, einen einheitlichen Stil beizubehalten, um die Dashboard-Visualisierung unkompliziert zu halten. Wählen Sie eine oder zwei Akzentfarben aus, um das Dashboard interessanter zu machen, aber halten Sie den Großteil des Dashboards in einer neutralen Farbpalette.

Beschränken Sie visuelle Elemente auf ein Minimum

Beim Erstellen einer Dashboard-Visualisierung ist es wichtig, die visuellen Elemente auf ein Minimum zu beschränken. Elemente des Dashboards wie Achse, Diagrammlinie und Beschriftungen sollten auf ein Minimum reduziert werden, um den Benutzer nicht zu überfordern.

Leerraum angemessen verwenden

Leerraum ist ein wichtiges visuelles Element von Dashboard-Visualisierungen. Es kann verwendet werden, um Abschnitte des Dashboards zu trennen und wichtige Daten hervorzuheben. Zu viel Weißraum kann die Visualisierung leer erscheinen lassen, während zu wenig zu einer Überfüllung der Daten führen kann.

Konzentrieren Sie sich auf Klarheit

Das Ziel von Excel-Dashboard-Visualisierungen sollte es sein, dem Benutzer klare Informationen bereitzustellen.Durch die Vereinfachung des Dashboards bei gleichzeitiger Bereitstellung nützlicher Einblicke wird die Visualisierung effizienter und leichter verständlich


Schlussfolgerung

Das Erstellen informationsreicher, nützlicher und optisch ansprechender Microsoft Excel-Dashboards ist viel einfacher, wenn die richtigen Visualisierungstools eingesetzt werden. Indem Sie die in diesem Blogbeitrag beschriebenen Tipps befolgen, können Sie sicherstellen, dass Sie ein Excel-Dashboard erstellen, das sowohl optisch ansprechend als auch effektiv ist.

Die Auswahl der richtigen Visualisierungen verbessert die Benutzerfreundlichkeit Ihres Excel-Dashboards, verbessert die Lesbarkeit und erleichtert die Interpretation der Daten. Denken Sie jedoch daran, dass jedes Projekt einzigartige Visualisierungen erfordert, also experimentieren Sie und verwenden Sie das beste Tool für den Job.

Bei sorgfältiger Überlegung sind den Arten von Erkenntnissen, die aus Ihren Excel-Dashboards gewonnen werden können, keine Grenzen gesetzt. Viel Spaß beim Visualisieren!

Expert-built dashboard templates

100+ Dashboard templates

.