Einführung

Ein Excel-Dashboard ist ein fortschrittliches Analysetool, mit dem die Leistung eines Unternehmens visualisiert, Trends analysiert und wichtige Kennzahlen an einem Ort verfolgt werden können. Ein Excel-Dashboard ermöglicht Benutzern die einfache Überwachung und Analyse detaillierter Daten, um Erkenntnisse zu gewinnen und bessere strategische Entscheidungen zu treffen.

Was sind die Vorteile von Excel-Dashboards?

  • Stellen Sie eine Echtzeitansicht der wichtigsten Leistungsdaten bereit
  • Datengestützte Entscheidungsfindung ermöglichen
  • Daten auf optisch ansprechende Weise grafisch darstellen
  • Bietet eine einfache Möglichkeit, den Fortschritt im Laufe der Zeit zu überwachen

Erweiterte Tipps zum Erstellen von Excel-Dashboards

Dieser Blog-Beitrag enthält fortgeschrittene Tipps zum Erstellen von Excel-Dashboards, mit denen Sie visuell ansprechende und informative Datenerkenntnisse erstellen können. Mit diesen Tipps können Sie wirkungsvolle Dashboards erstellen, mit denen Sie Trends erkennen, Fortschritte verfolgen und bessere Geschäftsentscheidungen treffen können.


Schritte zum Erstellen eines Excel-Dashboards

Das Erstellen eines umfassenden Dashboards in Microsoft Excel kann eine entmutigende Aufgabe sein, aber mit den richtigen Kenntnissen und Tools kann jeder ein effektives Analyse-Dashboard erstellen. Wenn Sie den richtigen Prozess und die zu befolgenden Schritte kennen, wird der Prozess einfacher, also fangen wir an.

Definieren Sie die Ziele des Dashboards

Der erste Schritt zum Erstellen eines effektiven Excel-Analyse-Dashboards besteht darin, zu verstehen, was Sie erreichen möchten. Klar definierte Ziele für Ihr Dashboard geben Ihnen die Richtung vor und helfen Ihnen zu erkennen, welche Art von Daten, Metriken und KPIs (Key Performance Indicators) Sie verfolgen müssen, um sie zu erreichen.

Sammeln Sie die erforderlichen Daten

Sobald Sie das Dashboard, das Sie erstellen möchten, genau verstanden haben, besteht der nächste Schritt darin, die relevanten Daten zu sammeln. Dies können Daten aus Umfragen, Kundentransaktionsaufzeichnungen, Kundenfeedbackberichten, Finanzdaten usw. sein. Stellen Sie sicher, dass Ihre Daten gut organisiert sind, entweder in Excel oder in einer anderen Datenquelle, und sofort verfügbar sind, wenn Sie bereit sind, Ihre zu erstellen Dashboard.

Wählen Sie geeignete Diagramme/Grafiken aus

Beim Erstellen eines Dashboards stehen Ihnen eine Reihe von Visualisierungsoptionen zur Verfügung. Je nachdem, welche Art von Daten Sie vermitteln möchten, funktionieren einige Diagramme und Grafiken besser als andere. Beispielsweise eignen sich Balkendiagramme am besten zum Vergleichen verschiedener Datensätze, Streu- und Liniendiagramme zum Verfolgen von Trends und Beziehungen und Tortendiagramme zum Anzeigen von Anteilen und Prozentsätzen.


Best Practices zum Erstellen von Dashboards

Das Erstellen leistungsstarker, intuitiver Dashboards erfordert viel Geschick, Übung und Erfahrung. Dashboards ermöglichen es uns, Erkenntnisse aus Datenschichten von einzelnen Metriken bis hin zu komplexen Sätzen von KPIs schnell zu scannen, zu verstehen und zu identifizieren. Da sich immer mehr Unternehmen auf datengesteuerte Entscheidungen verlassen, ist es wichtig zu verstehen, wie man leistungsstarke Dashboards effektiv entwickelt und pflegt. Hier stellen wir nützliche Tipps und Best Practices bereit, die Ihnen dabei helfen, das Beste aus Ihrer Dashboard-Erstellung herauszuholen.

Separate Berechnungen von Präsentation

Beginnen Sie damit, die anfängliche Berechnung der Daten von ihrer Darstellung zu trennen. Datenabfragen sollten von Aussehen, Layout und Designaspekten des Dashboards getrennt sein. Dadurch wird sichergestellt, dass Ihre Datenpipeline sauber und sicher ist und einfach geändert und angepasst werden kann, ohne das gesamte Dashboard neu erstellen zu müssen. Darüber hinaus ist es durch die Trennung dieser Aspekte einfacher, Änderungen an den Berechnungen vorzunehmen, ohne die Präsentationsebene neu erstellen zu müssen.

Gestaltungsprinzipien anwenden

Datenvisualisierung hilft dabei, komplexe Daten schnell zu verstehen, aber um sicherzustellen, dass sie klar und genau übermittelt werden, ist es wichtig, grundlegende Designprinzipien anzuwenden. Streben Sie danach, eine visuelle Erzählung oder Geschichte für das Dashboard zu erstellen, und stellen Sie sicher, dass dem Benutzer zuerst die wichtigsten Informationen präsentiert werden, und bauen Sie dann auf den Details auf.Verwenden Sie außerdem Farbe, Beschriftungen und Text, um die wichtigsten Datenpunkte in kürzester Zeit zu vermitteln. Verwenden Sie schließlich Symbole, Tabellen, Diagramme und Grafiken, um die Daten effizient anzuzeigen, und achten Sie dabei auf Größe, Skalierung und Position sie entsprechend auf dem Dashboard.

Einfache Navigation erstellen

Stellen Sie sicher, dass Ihr Dashboard einfach zu navigieren ist. Es sollte eine klare Struktur vorhanden sein, die es dem Benutzer ermöglicht, die Hierarchie der Daten leicht zu bestimmen. Auch die Navigation sollte konsistent sein und dem Benutzer helfen, sich schnell zu orientieren. Darüber hinaus könnten Sie auch Elemente wie Lichthöfe, Hervorhebungen und Notizen einfügen, um den Benutzer dabei zu unterstützen, den Zweck jedes Dashboards und seiner einzelnen Komponenten zu verstehen.

Insgesamt hängt die Erstellung eines erfolgreichen Dashboards von der Beherrschung sowohl des Aussehens und Verhaltens des Front-Ends als auch des Designs, der Analyse und der Berechnungen ab, die es antreiben. Indem Sie die Daten verstehen, klar visualisieren und effektive Designprinzipien anwenden, können Sie sicherstellen, dass Ihr Dashboard schnell und genau die Erkenntnisse liefert, die Sie benötigen.


Tools zum Erstellen von Dashboards

Das Sammeln von Daten für ein Excel-Dashboard bedeutet nichts, wenn die Daten nicht in einem leicht verständlichen Format präsentiert werden. Es stehen einige Tools zur Verfügung, mit denen Sie interaktive Excel-Dashboards erstellen können.

Excel-Dashboard-Vorlagen

Excel-Dashboard-Vorlagen sind eine großartige Möglichkeit für den Einstieg. Sie sind ausschließlich für die Erstellung von Dashboards konzipiert und helfen beim Organisieren und Präsentieren von Daten. Sie können auch mit spezifischen Details wie Firmenlogos, Farben und Schriftarten individualisiert werden. Einige der beliebtesten Dashboard-Vorlagen sind Windward Designer, XLCubed und Tableau.

Excel-Dashboard-Add-Ins

Excel-Dashboard-Add-Ins sind eine großartige Möglichkeit, ein interaktives Dashboard zu erstellen, ohne dass kompliziertes Programmieren erforderlich ist. Diese Add-Ins fügen Excel eine Reihe von Funktionen und Diagrammen hinzu, darunter Heatmaps, Bullet-Diagramme und Gantt-Diagramme. Sie sind einfach zu verwenden und können schnell ein effektives Dashboard erstellen. Einige der beliebtesten Add-Ins sind Nexget, EZAnalyze und DashX.

Dashboard-Software

Dashboard-Software ist eine großartige Möglichkeit, ein optisch ansprechendes Dashboard zu erstellen. Programme wie Chartio, SAS Visual Analytics und Microsoft Power BI bieten eine Reihe von Funktionen zum Erstellen benutzerdefinierter Dashboards. Sie können verwendet werden, um detaillierte Analysen und Berichte zu erstellen oder Daten auf kreativere Weise zu präsentieren.


Erweiterte Excel-Dashboard-Funktionen

Um Ihre Excel-Dashboards auf die nächste Stufe zu heben, ist ein Verständnis der verfügbaren erweiterten Funktionen erforderlich. In diesem Abschnitt werden wir einige dieser Funktionen besprechen und erläutern, wie sie die Benutzerfreundlichkeit und Nützlichkeit Ihrer Dashboards steigern können.

Filtern von Berichten

Das Filtern unserer Berichte gibt uns die Möglichkeit, nur die Daten zu verfeinern, die sich auf unsere Analyse beziehen. Mit dieser Art von Funktion können wir gezielt festlegen, welche Datensätze oder Kategorien von Datensätzen im Dashboard angezeigt werden sollen. Dies kann entweder über Dropdown-Menüs oder interaktive visuelle Elemente erfolgen. Mit diesem fortschrittlichen Tool können wir schnell zu den wichtigsten Kennzahlen gelangen, die unsere Entscheidungsfindung beeinflussen.

Dynamische Diagrammerstellung

Dynamische Diagrammerstellung ermöglicht es uns, die in unserem Dashboard verwendete Datenquelle oder den Diagrammtyp schnell anzupassen. Dies ist besonders bei Vergleichen hilfreich, da ein anderer Diagrammtyp dazu beitragen kann, die relevanten Datenpunkte deutlicher hervorzuheben. Darüber hinaus können wir mit dynamischer Diagrammerstellung die gewünschten Werte für ein Element in unserem Diagramm auswählen. Dies ist eine große Zeitersparnis für die schnelle Erstellung von Vergleichsdiagrammen.

Automatisierte E-Mail-Abonnements

Für eine zusätzliche Automatisierungsebene sollten Sie die Einrichtung automatischer E-Mail-Abonnements in Betracht ziehen. Diese Art von Funktion ermöglicht es uns, Zeiten und Bedingungen festzulegen, wann ein Bericht versendet werden soll. Dies kann in Situationen nützlich sein, in denen eine Benachrichtigung erforderlich ist, um sofortiges Feedback zu einem bestimmten Bericht zu erhalten.


Best Practices für die Berichterstellung mit Dashboards

Berichterstellungs-Dashboards in Excel können ein wesentlicher Bestandteil jeder Business-Analytics-Strategie sein Während Excel einfach zu verwenden ist, gibt es bestimmte Best Practices, die Ihnen dabei helfen können, Ihr Dashboard auf die nächste Stufe zu heben. Um die wirkungsvollsten und informativsten Dashboards zu gewährleisten, beachten Sie bei der Erstellung und Verwendung die folgenden Best Practices.

Kernleistungsindikatoren messen

Die erste bewährte Vorgehensweise beim Erstellen eines Dashboards besteht darin, die wichtigsten Leistungsindikatoren (KPIs) zu verfolgen. Indem Sie sich nur auf die wichtigsten Elemente Ihres Unternehmens konzentrieren, bieten Sie ein besseres Verständnis und einen besseren Einblick in die gesamte Geschäftsleistung. Achten Sie darauf, die KPIs auf Relevanz zu prüfen und bei Bedarf anzupassen.

Datenvisualisierung verwenden

Datenvisualisierung ist ein wichtiger Bestandteil jedes Dashboards. Durch die Visualisierung von Daten werden komplexe Konzepte schnell und effektiver erklärt als rohe numerische Daten. Wählen Sie von Liniendiagrammen über Histogramme bis hin zu Tortendiagrammen und mehr den Datenvisualisierungstyp, der am besten zu den Daten passt, die Sie anzeigen möchten. Denken Sie nur daran, es einfach zu halten und die Verwendung von Farben einzuschränken.

Wählen Sie den richtigen Diagrammtyp

Welchen Diagrammtyp Sie wählen, sollte von Ihren Zielen und davon abhängen, wie Sie die präsentierten Daten vermitteln möchten. Erwägen Sie die Verwendung unterschiedlicher Diagrammtypen für unterschiedliche Datensätze. Für zeitbasierte Daten kann beispielsweise ein Liniendiagramm die beste Option sein, da es den Trend über einen bestimmten Zeitraum klar zeigt. Wenn Sie verschiedene Datengruppen vergleichen, ist ein Balkendiagramm möglicherweise die bessere Option.


Schlussfolgerung

Das Erstellen eines interaktiven, effektiven Excel-Dashboards kann wie eine entmutigende Aufgabe erscheinen, muss es aber nicht sein. Mit sorgfältiger Planung und den richtigen Tools kann jeder ein visuell beeindruckendes und informatives Dashboard erstellen, um die benötigten Erkenntnisse auf die effizienteste Weise zu erhalten.

Abschließend finden Sie hier eine Zusammenfassung unserer Tipps zum Erstellen eines großartigen Excel-Dashboards:

  • Überprüfen Sie Ihre Daten gründlich, um zu wissen, welche Art von Visualisierungen erforderlich sind.
  • Stellen Sie sicher, dass die Dashboard-Daten organisiert, logisch und benutzerfreundlich dargestellt werden.
  • Wählen Sie einfach zu interpretierende Visualisierungen.
  • Nutzen Sie Vorlagen, Formatierungen und andere Funktionen, um ein ästhetisch ansprechendes und organisiertes Dashboard zu erstellen.
  • Halten Sie das Design sauber, minimalistisch und organisiert.
  • Testen Sie das Dashboard, um sicherzustellen, dass die Visualisierungen und Daten korrekt sind.
  • Richten Sie Indikatoren oder Warnsysteme für potenzielle Veränderungen in Trends und Mustern ein.

Tipps für anhaltenden Erfolg mit der Visualisierung von Daten

Das Erstellen eines großartigen Excel-Dashboards ist keine einmalige Aufgabe. Wenn sich die Daten ändern und Sie immer mehr über Ihre Benutzer erfahren, sollten Sie Ihr Dashboard entsprechend anpassen und optimieren.

Hier sind ein paar Tipps, die Ihnen dabei helfen werden, langfristig ein erfolgreiches Dashboard aufrechtzuerhalten:

  • Verwenden Sie eine konsistente und leicht verständliche Farbpalette.
  • Lassen Sie etwas Leerraum, da dies helfen kann, die Aufmerksamkeit auf die wichtigsten Teile des Dashboards zu lenken.
  • Konsultieren Sie bei Bedarf Datenspezialisten oder Experten für Benutzererfahrung.
  • Planen Sie regelmäßig Zeit ein, um das Dashboard zu überprüfen und zu testen.
  • Verbessern Sie das Dashboard, indem Sie Benutzereingaben oder Feedback sammeln.

Jetzt, da Sie die Schritte und Techniken zum Erstellen eines effektiven Excel-Dashboards besser verstehen, sind Sie auf dem besten Weg, Daten mühelos zu visualisieren und zu analysieren.

Expert-built dashboard templates

100+ Dashboard templates

.